01.03.2018, Trippelgut

 

Besuch der Unionspräsidentin Renate Magerle anlässlich des Vortrages "Brain Drain" von Dr. Margit Heissenberger vom Verein "Initiative für Kärnten"

 

 

 

 

12 Gebote für vollkommene Soroptimisten

 

von DR. SUZANNE NOEL
Gründungspräsidentin der Europäischen Föderation
Ehrenpräsidentin des Club Paris

Geschrieben als Neujahrswunsch für das Jahr 1924.

  1. Sie sollen einen großen Club als eindrucksvolles Ganzes bilden.
  2. Sie sollen jedes Mitglied gerecht und wohlüberlegt auswählen.
  3. Sie sollen den Geist der Einigkeit pflegen mit der Gemeinschaft und mit jeder Einzelnen.
  4. Sie sollen zu den Clubmeetings immer pünktlich und verlässlich erscheinen.
  5. Sie sollen überflüssige Worte vermeiden und ihre Zeit sinnvoll nützen.
  6. Sie sollen alle Schwestern mit Liebe, Vertrauen und Freude willkommen heißen.
  7. Sie sollen bei jedem Auftrag ihre vertrauenswürdig arbeitenden Schwestern heranziehen.
  8. Sie sollen ihre Schwestern aus weiter Ferne einladen, um sie besser kennen und schätzen zu lernen.
  9. Sie sollen diesen alles mit Herzlichkeit und Eifer leicht machen. 
  10. All diese Bemühungen werden überreich belohnt werden, wenn sie selbst auf Reisen gehen.
  11. Sie sollen bei all ihrem Tun stets daran denken, wie sie in bestem soroptimistischen Geist Gutes tun können.
  12. Und für den Frieden auf Erden sollen sie freudig jedes noch so große Opfer bringen.


LILITH - Gewaltschutzraum für Frauen

 

Lilith-Hotline: 0664/5898354

 

Die Diakonie de La Tour ist Projektpartner und stellt kostenlos eine sichere Wohnung zur Verfügung. Initiiert und betrieben wird das Projekt vom Soroptimist Club Feldkirchen in Zusammenarbeit mit der FH Feldkirchen. Konkrete Idee ist es, einen Gewaltschutzraum für Frauen und Kinder zu schaffen, die häuslicher Gewalt ausgesetzt sind und für eine bestimmte Zeit Zuflucht und Schutz suchen. Für diese Frauen soll es "Zeit zum Atmen" geben um ihnen unter Einbeziehung von professionellen Einrichtungen (Gewaltschutzzentrum, Frauenberatungsstelle, Lichtblick, ...) eine neue, positive und gewaltfreie Zukunft ermöglichen. 

„Als das Konzept einer Notschlafstelle für Frauen an die Diakonie de La Tour vom Soroptimist-Club herangetragen wurde, war sofort klar, dass wir dieses wichtige Thema unterstützen wollen“,  so MMag. Susanne Prentner-Vitek, Personaldirektorin der Diakonie de La Tour.

Ausschlaggebend war die generelle Notwendigkeit für eine solche Einrichtung in Feldkirchen. Der  Soroptimist-Club Feldkirchen als Initiator bürgt auch für die Abwicklung und Kontinuität in diesem Projekt. Durch die wissenschaftliche Aufbereitung und durch die Beteiligung der FH Feldkirchen am Projekt stehen gute Rahmenbedingungen und qualifizierte Unterstützungssysteme zur Verfügung.

„Wir freuen uns, dass das soziale Netz in Feldkirchen noch dichter wird, die Vernetzung mit bestehenden sozialen Angeboten für Frauen und Familien ist sicher ein wichtiger Erfolgsfaktor des Projektes“, so Prentner-Vitek. Die Diakonie stellt für das Projekt Räumlichkeiten zur Verfügung.  „Wir als Diakonie sind froh, so auch einen Beitrag zu diesem wichtigen Projekt leisten zu können“, so Prentner-Vitek abschließend.   

 Lilith-Hotline : 0664/5898354

Downloads

Info-Folder Lilith, 1.39MB

 

Quelle:  http://www.diakonie-delatour.at/news/lilith-gewaltschutzraum-fuer-frauen